*
+

Unfälle mit Glastüren

Es gibt sehr viele Unfälle mit Glas, die in den letzten Jahren passiert sind.

Im Jahr 2003 spielten in Österreich zwei Brüder, der damals 2-jährige Junge schloss die Verandatür so heftig, dass die Glasscheibe zersplitterte. Er blickte vor Schreck nach oben und die aus 2,4 m Höhe herabfallenden Glas-Bruchstücke zerschnitten ihm das gesamte Gesicht sehr tief.
Das motivierte uns zu unseren Überlegungen, VSG in Türen zu verwenden.

2009 ist ein Unfall in der Schweiz passiert, wo ein knapp 2-jähriges Kind nach dem zersplittern einer Schiebetür schwer verletzt mit mehreren zerschnittenen Adern an den Armen ins Spital geflogen werden musste. Es überlebte den kapitalen Blutverlust knapp im Hubschrauber während des Flug ins Spital.

Am 17. September 2009 kam folgende Meldung in den österreichischen Medien:
„Tiroler Kind starb nach dem Sturz durch Glasscheibe“
Nach dem Sturz durch eine Glasscheibe im Haus seiner Eltern ist ein Zwölfjähriger in der Innsbrucker Klinik gestorben. Eine Glasscherbe war nach Auskunft der Ärzte bis in eine Herzkammer vorgedrungen. Auch eine mehrstündige Notoperation konnte das Leben des Buben nicht mehr retten.

Die Fakten vieler Unfälle jedes Jahr mit Glas sprechen eine deutliche Sprache.